Abschnitte der Ahr aufstauen, so dass breitere Gewässerbereiche entstehen. Nutzen für Tourismus, Anwohner etc. Sinnvoll als Erhöhung der Attraktivität der Destination Ahrtal. Denkbar in Bad Neuenahr östlich der Landgrafenbrücke, zwischen Bad Neuenahr und Ahrweiler, bei Walporzheim, bei Dernau.
Solche Aufstauungen und damit verbreiterte Bereiche der Ahr können sehr attraktiv z. B. mit Treetbooten / Ruderbooten, Gastronomie am Rand und sonstigen Erlebniswerten bespielt werden.
Die Stärke von Bad Neuenahr-Ahrweiler und des Ahrtals ist der Markenkern Wasser, der damit enorm aufgewertet würde.
Beispiel: Abschnitte der Lahn wie bei Bad Ems.
Durch Wehre mit automatischer Wasserregulierung wäre ein stets gleicher Wasserstand möglich, der ein „Übertreten“ der Ahr deutlich vermindern würde. Für Anwohner und auch für die Infrastruktur interessant.

Bild.jpg