Anbringung von WLAN-Cam-Anlagen entlang der Ahr und an den Zufluss-Stellen
von Flächenreiche Regionen, um eine Wasserstand-Kontrolle dieser Flüsse nicht nur für die Behörden zu liefern sondern auch in einer für jeden der interessiert ist zugänglich zu machende App oder Webseite.

Wenn schon der Landrat Wasserstand-Überwachung anordnen muss und abbrechen muss,
wie vorige Tage geschehen, sollte doch der oben vorgeschlagene Weg einfacher sein.
Man spricht nach der Flut in unsere Region soviel von Offenheit und Aufklärung.

Es wäre doch ein guter Anfang, zum Beispiel bei jeder neue Brücke die gebaut wird eine solche Anlage, da wo sinnvoll, mit einzuplanen, um diese Daten schon mal analysieren zu können und Erfahrungen zu sammeln.

Eine solche Anlage habe ich fotografiert in Mehlem am Mehlemer Bach (siehe Foto 1 und 2).

Die Wassermenge Liter/m² die vom Himmel kommt und die Oberfläche m² die diese Menge an Wasser aufzunehmen und abzuführen hat, können miterfasst und veröffentlicht werden.
Dieses würde über eine längere Beobachtungszeit gesehen, Wert- und Zeitkonstanten über die Anstiegshöhe und Schnelligkeit des Wasseranstiegs und seine Gefährdung geben.
Das interessiert doch wohl jeden.

Cam_Anlage-am-Mehlemer-Bach-01.jpg
Cam_Anlage-am-Mehlemer-Bach-02.jpg