Die Fuß- und Radwege links und rechts entlang der Ahr waren bisher zu schmal und nicht voneinander getrennt, was für Fußgänger oft gefährlich und für Fahrradfahrer verkehrsbehindernd war, insbesondere für Familien mit kleinen Kindern. Nun besteht die Chance, dies zu ändern.