Ich denke, es ist wichtig, dass in Zukunft ein absolut breitgefächertes Warnsystem installiert wird. Alle medialen Möglichkeiten müssen genutzt und ausgeschöpft werden, das geht von Lautsprecherdurchsagen, Sirenen, Onlinedienste, Social Media, TV bis hin zur Nachbarschaftshilfe.
Wir leb(t)en in der Ahrallee und um uns herum überwiegend nur ältere Nachbarn. Niemand wusste Bescheid, bis wir die Nachbarschaft aufgescheucht haben. Das ist im Nachhinein ja vielen Menschen zum Verhängnis geworden.
Wir haben die ganze Zeit die Pegelstände online geschaut, aber ich hätte mir ein Regulativ gewünscht, das mir hilft, einzuschätzen, was ich da sehe. und ist eine fehlende Übermittlung der Pegelstände ein technischer Defekt oder der Pegel SO HOCH, dass ich besser mein Haus verlasse.
Demzufolge muss es ein systematisches Evakuierungskonzept für die Flussrandgebiete geben, das umsetzbar ist! Wenn an der Oberahr der Pegel so hoch ist, wieviel Zeit habe ich dann in Rech, Ahrweiler oder Sinzig usw.