Ich habe alle bis hierhin gemachten Vorschläge gelesen und bin erstaunt und erfreut, wieviel Menschen sich mehr Natur wünschen (und wüsste gerne wieviele davon rund ums Haus plattiert haben 😉😇) Ich stimme mit all denen überein, die sich den durch das Wasser erweiterten Bereich der Ahr erhalten möchten. Eingebettet darin einige Freizeit- und Touristen Einrichtungen.
Trotzdem denke ich, dass es kaum Möglichkeiten für Jugendliche gibt etwas zu erleben.
Deshalb schlage ich vor, in Altenahr eine DOWNHILLBAHN auf der alten Trasse der Seilbahn aufzubauen. Das Gelände der Talstation dürfte jetzt kaum noch als Gebiet für einen Supermarkt taugen. Die Besitzverhältnisse kenne ich nicht und es muss sicherlich geologisch und ökologisch untersucht werden was geht. Wenn ein anderer Standort besser passt, dann eben dort.
In Todtnau im Schwarzwald existiert z. B. Ähnliches mit Bikepark.
In Altenburg od. in einem Ort in dem noch nicht alles abgerissen ist, wo aber nicht wieder neu gebaut werden soll, könnte man mit einigen „Rohbauten“ eine PAINTBALLARENA einrichten. Damit lässt sich auch wirtschaftlich planen, auch für Touristen.