Guten Tag,
Ich habe in den letzten 4 Wochen über Spendengelder 15 Haushalt mit neuen Gasheizungen in Ahrweiler versorgt. Die Anlagen werden mit Großflaschen 210kg Propan, regelkonform betrieben.
Da in den Stadtteilen Bad Neuenahr und Ahrweiler der größte Teil der Haushalte mit Gaskombithermen in Bädern und Küchen bestückt ist, sind nur wenige Heizgeräte zerstört worden ( Geräte Lage oft auf 1.6m Höhe). Da hier eine Mobile Heizung keinen einfachen Anschluss im Keller findet, sondern viele Heizgeräte im Haus verteilt sind und eine elektrische Heizung das Netz überlastet Frage Ich mich , warum das öffenlt. Gasnetzt nicht direkt in Funktionsfähige “ Inseln “ aufgeteilt und mit Mobilem Erdgas versorgt wird?
Bsp.: https://www.gascom.de/leistungen/rund-ums-erdgas/aus Troisdorf.
Der Vorteil währe, die Netze betriebssicher in Funktion, für einen Anschluss der jetzt zu Sanierenden Hauptleitungen aufzustellen.
Ausserdem könnten die Menschen Duschen ( Warmwasser ) und Heizen?
Gruß Dipl Ing Versorgungstechnik
Thomas Lüdemann