Aufbau einer zukunftssicheren Wärmeversorgung über erneuerbare Wärmenetze und den Verzicht auf den Neubau eines erdgasgebundenen Versorgungsnetztes!

Erneuerbare Wärmenetze können dezentral in Form einer Dorfwärmeversorgung (Nahwärme) realisiert und für einzelne Gemeinden/Teilbereich individuell aufgebaut werden. Mittels einem Wärmecontracting lassen sich zudem die Investitionskosten auf den Wärmelieferanten (Contractor) übertragen, so dass eine kostengünstige und vor allem zukunftssichere Wärmeversorgung sichergestellt ist. Die Planung, Finanzierung, sowie Bau und Betrieb des Wärmenetze erfolgt vollständig über den Contractor. Das Contracting-Modell wird über Energiedienstleister, wie z.B. Stadtwerken, angeboten.

Die Gründung einer Bürgerenergiegenossenschaft, die selbst als Contractor auftritt, kann alternativ realisiert werden. Die gesamte Wärmeversorgungsanlage würde hierdurch weiterhin im Besitz der Bürger bleiben, wodurch nach Abschreibung der Anlage alle Gewinne in der Region blieben.

weitere Informationen: waermeplanung@3xe-ingenieure.de