Dadurch, dass ein Großteil der Heizungen in Ahrweiler jetzt erneuert werden müssen, die Gasversorgung aber in weiten Teilen des Ahrweilers erst 2022 wiederhergestellt sein wird, der Anschluss an das bestehende Fernwärmenetz aber in Ahrweiler auf absehbare Zeit nicht möglich sein wird, bietet sich nun eine einmalige Chance, hier jetzt ein Nahwärmenetz aufzubauen. Mit dem neuen Quartier Calvarienberg, den Schulen auf dem Kalvarienberg sowie der Gärtnerei Wershofen besteht grundsätzlich schon mal ein größeres Potential für die Wärmeabnahme. Roesgenstraße, Staffeler Straße, Brückenstraße, Ursulinenstraße, Kalvarienbergstraße, Gierenzheimer Straße, Schillerstraße und Ramersbacher Straße, die alle von der Flut betroffen waren, könnten durch ein zentral zu errichtendes Blockheizkraftwerk versorgt werden. Eine Entscheidung hierüber muss schnell fallen, bevor sich die Eigentümer für individuelle Lösungen entscheiden. Dadurch, dass die Gasversorgung in diesem Bereich voraussichtlich erst im 1. Quartal 2021 und somit zum Ende der Heizperiode wiederhergestellt sein wird, müssen hier sowieso Übergangslösungen geschaffen werden, so dass für den Bau dieses Netzes in etwa ein Jahr Zeit ist. Dafür bekommen die Bewohner eine umweltfreundliche, relativ hochwassersichere Wärmeversorgung.