Unser Wunsch: wissenschaftlich fundierte Prüfung natürlicher Ahrverlauf, Renaturierung, Fließgeschwindigkeit u.a. in zukünftige Bauweise einbinden; dabei Gesetz des Bestandsschutzes Bedenken, Alternativen; Befestigung der Ahrufer mit natürlichen Mitteln, Thema Baumpflege/Auswahl in professionelle Hände geben, im ges. Ahrgebiet, auch langfristig;
Mutige Köpfe, die im Zweifel den Alarm auch auslösen, ohne bittere Konsequenzen fürchten zu müssen, wenn zu früh( Problem war am 14.7. Bekannt, aber es wurde zu spät reagiert- da nützt das beste Warnsystem nichts)