(Bestands-)Bauwerke in Überschwemmungsgebieten sollten einen Aufbau erhalten, der in unteren Geschossen eine Flut leichter ertragen kann.

Beispielsweise können unter den aufgepfeilerten Bauwerken Nutzflächen/Parkflächen entstehen, die bei einer möglichen nächsten Flut leichter zu managen sind. Einige Kliniken, Schulen und Hochhäuser, die in den betroffenen Gebieten liegen, könnten damit nach Umbau/Sanierung zukunftssicher weiter genutzt werden.