Um den Rückstau eines zukünftigen Ahrhochwassers zu vermindern müssten die Brücken der B9 und der linken Rheinstrecke verbreitert werden. Die könnte duch Vorflutbrücken realisiert werden um bestehende Bauwerke weiter zu nutzen.
Vor der B) Brücke ist ein großes Hindernis neu in die Ahr hinein gebaut worden. Wer das veranlasst hat hat wohl aus der ganzen Katastrophe nicht das geringste gelernt. Dieser Unsinn sollte schnellstmöglich entfernt werden.

MfG
M. Faßbender