Wir alle können durch unser Verhalten zum Umweltschutz beitragen. Das Ahrtal profitiert davon, dass Menschen den Umweltgedanken fördern und zur Verminderung des globalen Temperaturanstieges beitragen. Kleine Beiträge haben zwar einen geringen Effekt, aber in der Summe entsteht die Wirkung. Die Kommunen und Städte im Ahrtal sollten deshalb ab sofort Schottergärten und eine großräumige Flächenversiegelung untersagen. Lokal kann damit gegenüber einer Grünfläche eine Temperaturabsenkung von 5-10 Grad entstehen. Ebenso sollten Lichtanlagen und Straßenbeleuchtungen auf „Lichtverschmutzung“ hin überprüft werden, damit nachtaktive Tiere wieder eine Chance haben und die Bürger und Bürgerinnen die Sterne am Nachthimmel beobachten können. Für Touristen im Ahrtal kann das ein beeindruckendes und bleibendes Erlebnis sein, dass zur Wiederkehr einlädt.